Burn-out ranking für deutsche Firmen in managerMagazin

 

Hat dieses Unternehmen das Potential, mich in den burnout zu treiben? Diese Frage stellen sich unausgesprochen vermutlich schon viele Bewerber.

Das aktuelle managerMagazin mag helfen, schon in der Bewerbungsphase dieses Gefahrenpotential zu erkennen. Es präsentiert eine Untersuchung von Asklepios, einer privaten Klinikkette, die aufgrund ihrer stationären Patienten auf die burnout-Tendenz in deutschen Unternehmen geschlossen hat. Gelistet sind dreißig deutsche Dax-Konzerne und die geschätzte Anzahl ihrer Burnout-Fälle. Darüber hinaus geht es um die Haltung deutscher Unternehmen gegenüber dieser Gefahr – sie variiert von unbeteiligtem Wegschauen (Deutsche Bank) bis zur Erprobung diverser Maßnahmen im internen Gesundheitsmanagement (Telekom). Wobei zu fragen ist, ob das Herumfuhrwerken von Firmen in „Psycho-Daten“ von Angestellten nicht anderen Zielen dient und an der Ursache – chronischem Personalmangel – vorbei geht.

Der Artikel ist lesenswert, denn er markiert  das Umdenken, das in Zusammenhang mit dieser Thematik dringend erforderlich ist.

Tags: , , ,

Kommentieren?

*Name und Emailadresse sind notwendig. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.