Unerwartetes Weihnachtsgeschenk: Runterschalten im KulturSPIEGEL

 

Wer hätte das gedacht? Kurz vor (zwanzig-)zwölf  ist es, und das Jahr 2011 dreht für mich noch mal auf: Ich werde eingeladen zu einem Interview mit dem KulturSPIEGEL-Redakteur Wolfgang Höbel und zu einer zweistündigen Fotosession, Thema: Runterschalten – Downshifting.

 An die 200 Bilder werden geschossen, nie gehörte Fragen gestellt – was denn  Schiffbruchkompetenz genau sei, will der Mann vom SPIEGEL zum Beispiel wissen. Das Ergebnis ist im aktuellen KulturSPIEGEL unter dem Titel „Abspecken!“ zu sehen: Eine echt gelungene Geschichte über den Zusammenhang von Sinnsuche, Germknödeln und „Fleisch mit Gesicht.“  Schauen Sie mal rein, in den aktuellen SPIEGEL. Wenn Sie aus der Beilage ein Ferkel freundlich angrinst, sind Sie richtig!

Jetzt auch online zu lesen: http://www.spiegel.de/spiegel/kulturspiegel/d-83184544.html

Tags: , , , ,

Ein Kommentar

  1. Bernd Stolte sagt:

    Der Artikel ist in der Tat sehr interessant, kann ich nur empfehlen. Und er hat mich zu einem ARtikelin meinem Coaching-Blog inspiriert.
    Viele Grüße
    Bernd Stolte

Kommentieren?

*Name und Emailadresse sind notwendig. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.